31.12.2012

Einen guten Rutsch in das neue Jahr 2013


borkaner.de wünscht mit dem 284-igsten Post in 2012 allen einen guten Rutsch, Gesundheit und Glück
für das neue Jahr 2013! 

aboutpixel.de / let's get the party started © Stef2k

Auch im Jahr 2013 wird es dann wie gewohnt etwas aus Borken zu lesen geben.

24.12.2012

Erster Weihnachtswunsch ging in Erfüllung

Der Weihnachtsmann wurde in Borken-Gombeth gesichtet.

Der Weihnachtsmann hatte ja auf dem Borkener Weihnachtsmarkt die Kinder gebeten Wunschzettel abzugeben, damit er einen Wunsch persönlich am heiligem Abend überreichen kann.
Aus einer großen Zahl Wunschzettel, wählte er den Wunschzettel der 6-jährigen Luna Seemann heraus, die sich einen Plüschhund der laufen kann, wünschte. Da der Weihnachtsmann ein guter Mann ist, hatte er auch noch eine Überraschung für den Bruder von Luna im Sack dabei. Der 5-jährigen Bela erhielt ein ferngesteuertes Auto.


Frohe Weihnachten



18.12.2012

Borkener Jahresrückblick 2012

Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu. An dieser Stelle möchte ich noch einmal kurz in Wort und vor allem Bild zurück blicken.

Januar 2012


Das "Fachmarktzentrum" (ehemalige Molkerei) wurde
vorgestellt. Siehe auch Bericht hier und hier

16.12.2012

Gibt es in Borken keine Weihnachtsmänner?

Diese Frage stellte sich am heutigen Sonntag bei der Aktion 50 Weihnachtsmänner/Christkinder/Weihnachtsengel gesucht.

Lediglich 5 verkleidete Weihnachtsmänner-/Frauen und ein Christkind fanden sich pünktlich um 14:30 Uhr an der Weihnachtsmarktbühne ein. Borkener suchte man allerdings vergebens. Sie kamen aus Fritzlar, Neuental, Wabern und man höre und staune aus Korbach. Der jüngste Weihnachtsmann kam aus Deutschland, wie er zu berichten wusste.

Crying in the Chapel, Gospel und vieles mehr auf dem Weihnachtsmarkt Borken

Trockenes Wetter und das Programm waren ein Garant für diesen tollen Samstag auf dem Borkener Weihnachtsmarkt. Nicht nur einmal konnte man von den Besuchern hören - Ein hochwertiges Programm, welches man auf die Beine gestellt hat!


Wohlfühlatmosphäre auf dem Borkener Weihnachtsmarkt

15.12.2012

Leuchtende Kinderaugen, aber auch viel Regen am Eröffnungstag des Weihnachtsmarktes

Das hatten die Veranstalter und Standbetreiber nicht verdient. Pünktlich um 17 Uhr öffnete Petrus seine Tore und bescherte den Besuchern Dauerregen. Soweit die negative Seite des gestrigen Abend.

Viel Mühe hat man sich in diesem Jahr mit der Ausschmückung des Weihnachtsmarktes gemacht. Liebevoll geschmückte Weihnachtshütten, ein mit Rindenmulch aufgeschütteter Marktplatz (beim gehen fühlte man sich wie im Wald), Weihnachtskrippen und viele kleine Details mehr versetzten die Besucher in die richtige Weihnachtsstimmung.

Stand des BGV-Mitgliedes Markus Mach (Getränkequelle Borken)

13.12.2012

Borken geht unter den Rettungsschirm

Mit Schirmen kennt man sich in Borken seit der veregneten Halloweennacht leider aus. Bei der gestrigen Stadtverordnetensitzung wurde beschlossen, dass Borken nun unter einen weitaus größeren Schirm schlüpft. Den Rettungsschirm.


Das Land Hessen wird einen Teil der Borkener Verbindlichkeiten übernehmen, im Gegenzug müssen umfangreiche Einsparungen seitens der Stadt vorgenommen werden. Auch werden weitere Belastungen auf die Bürger zukommen: Höhere Hundesteuern, Grundsteuern, Abwassergebühren und eine Beteiligung der Bürger bei der Sanierung von Straßen stehen u.a. auf dem Plan.

12.12.2012

Vorbereitungen Weihnachtsmarkt im vollem Gange

Die Vorbereitungen für den am kommenden Wochenende stattfindenden Weihnachtsmarkt (14.-16.12.2012) sind im vollem Gange.

Der Marktmeister und seine Gehilfen waren schon recht aktiv. Das Weihnachtsdorf steht fast, die ersten Lichter leuchten und Schnee gibt es auch in ungewöhnlichen Mengen. Bleibt nur zu hoffen, dass sich dies bis zum Wochenende nicht noch ändert, was den Schnee betrifft.


10.12.2012

Borkener Weihnachtsmarkt - 14. - 16.Dezember 2012

Vor dem historischem Rathaus und der ev Kirche erwartet Sie am kommenden Wochenende ein Weihnachtsmarkt, der durch seine Lage ganz besondere Reize bietet.

Zahlreiche Standbetreiber bieten wie in jedem Jahr die Möglichkeit Geschenke käuflich zu erwerben, oder die ein oder andere Deko-Idee mit auf den Weg zu nehmen. Selbstverständlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Neben Musikdarbietungen aller Art ist auch wieder der Weihnachtsmann mit von der Partie, um Geschenke zu verteilen. Kinder können ferner Wunschzettel beim Weihnachtsmann abgeben. Ein Wunsch wird am heiligem Abend persönlich überreicht.

Die Borkener Gewerbevereinigung e.V., Stadt Borken (Hessen) und die Fa. Catering & Konzepte freuen sich auf Ihren Besuch.

Das Programm des diesjährigen Weihnachtsmarktes kann hier eingesehen werden.

Bitte auch die Aktion: 50 Christkinder/Weihnachtsengel oder Weihnachtsmänner gesucht beachten.

06.12.2012

Mitarbeiter der Stadtsparkasse unterstützen Homberger Tafel

Päckchen für das Weihnachtsfest gepackt

40 Päckchen waren am Dienstag vergangener Woche rund um den Weihnachtsschlitten in der Kundenhalle der Stadtsparkasse Borken aufgestapelt und dekoriert. Liebevoll in Geschenkpapier verpackt und mit allerlei Überraschungen gefüllt. Und an jedem Päckchen war ein Stern befestigt, der den Namen eines Kindes trug. Päckchen für Kinder von bedürftigen Kunden der Homberger Tafel.

40 Päckchen für Kinder der Homberger Tafel. Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter der Stadtsparkasse Borken übergaben ihre
Weihnachtsüberraschungen an Peter Lauckner (rechts).
Foto: Stadt Borken

Kulinarisch, literarischer Abend verwöhnte sein Publikum

Gut gelauscht, gelacht, gegessen und geplaudert

Wirklich festlich waren die Tische gedeckt, als die Kasseler Journalistin und Autorin Petra Nagel mit dem Küchenchef des Parkhotel & Restaurant – Bürgerhaus den Zeitablauf des kulinarisch, literarischen Abend am vergangenen Freitag besprach. Ein Abend, zu dem bereits zum achten Mal die Stadt Borken in Kooperation mit der Buchhandlung „Der Bücherwurm“ eingeladen hatte. Nicht nur Tradition hat diese Veranstaltung, sondern sie ist aus dem Kulturangebot der Stadt dank vieler, treuer Stammgäste gar nicht wegzudenken. Für den literarischen Anteil unter dem Titel „Alltag ist immer spannend“, sorgte Petra Nagel, während die Küche des Hauses ein leckeres Menü kreierte.

Bei den spannenden Alltagsgeschichten wurde nicht nur
gelacht und gelächelt. Bei so manchen Dingen kam einem die
Geschichte ganz schön bekannt vor. Foto: Stadt Borken

Neue Ruhebank für den Friedhof in Kleinenglis

Mit Blick auf Badesee und Schwalmaue

Eine neue Ruhebank steht seit Mitte der vergangenen Woche auf dem Friedhof im Borkener Stadtteil Kleinenglis. Ein guter Platz wurde als Standort ausgewählt. Zwischen zwei Bäumen am Plattenweg stehend, kann der Blick über die Urnengräber bis hin zum Naturbadesee Stockelache in der Schwalmaue schweifen.

Gut ausgewählt, meinten Edith Hahn und Brigitte Kular von den
Kleinengliser Landfrauen, als Mitarbeiter der Stadt Borken die neue
Ruhebank auf dem Friedhof aufstellten. Foto: Stadt Borken (Hessen)