26.09.2012

Architektenwettbewerb zur Umgestaltung der Kirche


Termine für Besichtigung der Entwürfe 

Die Katholische Pfarrgemeinde Christkönig Borken wird in den nächsten Jahren den Innenraum ihrer Pfarrkirche umgestalten und das Pfarrheim in die Kirche integrieren. Das alte Pfarrheim soll verkauft werden. Nachdem die Architekten in den letzten Wochen ihre Vorschläge zur Umgestaltung der Kirche abgegeben haben, fand die Bewertung unter Leitung der Bauabteilung des Bischöflichen Generalvikariats Fulda statt. An den Sonntagen, 30. September und 07. Oktober können die Entwürfe im Anschluss an die 9.30 Uhr Messfeier im Pfarrsaal des Pfarrheims St. Lioba von der Öffentlichkeit angesehen werden.
Während der Woche ist nach telefonischer Anmeldung eine Besichtigung möglich (05682 2248).

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013


Freiwillige gesucht 

Wissen Sie eigentlich, wie viel Geld Ihnen zur Verfügung steht, wofür Sie Ihr Geld im Einzelnen ausgeben und wie viel Ihnen unterm Strich bleibt? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie, wenn Sie bei der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013 mitmachen.

Für die bundesweit stattfindende Erhebung sucht das Hessische Statistische Landesamt rund 6.000 freiwillige Haushalte in Hessen. Die Teilnehmer machen allgemeine Angaben zum Haushalt und dessen Ausstattung mit Computern, Pkw, Mobiltelefonen etc. sowie zu dessen Wohn- und Vermögenverhältnissen. Sie  notieren dabei für die Dauer eines Quartals Einnahmen und Ausgaben in einem Haushaltsbuch. Als Anerkennung erhalten die Teilnehmer eine Prämie in Höhe von 70 Euro. Weitere 15 Euro erhalten ausgewählte Haushalte, die einen Monat lang sämtliche Angaben im Detail festhalten. Ganz nebenbei gewinnen Sie einen aktuellen Überblick über ihre Haushaltskasse.

Sonderführungen für Kinder im Bergbaumuseum Borken


Zum Wecke- un Worschtmarkt am 30. September 


Im Rahmen des 2. Nordhessischen Wecke- un Worschtmarktes bietet das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum am Sonntag, 30. September, um 12 Uhr und um 15 Uhr zwei Sonderführungen für Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren im Besucherstollen in der Borkener Altstadt an. Die Kinderführungen dauern 1 ¼ Stunden. Die jungen Museumsbesucher erkunden dabei auch den Kindererlebnisstollen. Eintrittskarten für die Sonderführungen gibt es an der Museumskasse.
Die Führungen für Familien und Erwachsene starten am 30. September um 12.30 Uhr, um 14 Uhr, um 15.30 Uhr und um 17 Uhr. Im Themenpark „Kohle & Energie“ wird zwischen 12 Uhr und 17 Uhr stündlich geführt. Hier besteht am Veranstaltungstag auch Gelegenheit, eine Rundfahrt mit der Besucherbahn zu unternehmen.

24.09.2012

2. Nordhessischer Wecke- un Worschtmarkt

30. September, 10 - 18 Uhr, mit verkaufsoffenem Sonntag der BGV von 12 - 17 Uhr

Immer gut besucht, der Wecke-
un Worschtmarkt in Borken (Hessen)

Schon seit Jahren ist der Nordhessische Wecke- un Worschtmarkt in Borken ein fester Bestandteil in den  Veranstaltungskalendern der Region und weit darüber hinaus.

Neues Wahrzeichen
Neben dem vorhandenen Wahrzeichen der Stadt Borken, dem Wasserturm und der Borkener Seenlandschaft, hat sich der Wecke- un Worschtmarkt als lebendiges Wahrzeichen in Borken etabliert.

21.09.2012

Sportverein Dillich beging sein 100-jähriges Jubiläum

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft 
Mit Spielen zweier Jugendmannschaften und des Alt-Herren-Teams, startete der Sportverein Blau-Weiß Dillich am 23. August in die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum. Für den folgenden Freitag hatte man zum Festkommers ins örtliche Gemeinschaftshaus eingeladen, der vom Vorsitzenden Werner Röse eröffnet wurde. In diesem Rahmen erhielt das Geburtstagskind die Sportplakette des Bundespräsidenten sowie die silberne Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten. Bürgermeister Bernd Heßler überbrachte persönlich die Glückwünsche der städtischen Körperschaften und überreichte als Gastgeschenk die Jubiläumsurkunde der Großgemeinde. Einen mit Geld gefüllten Umschlag hatte Landrat Frank-Martin Neupärtl mitgebracht. Für die kurzweilige Moderation am Kommersabend sorgten Rainer Jäger und Jens Werner, die auch für die Power-Point-Präsentation der Vereinschronik Verantwortung übernahmen. DFB-Vizepräsident und Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes Rolf Hocke hielt die Laudation für den Jubiläumsverein und überreichte nicht nur die Ehrenplakette des DFB, sondern zeichnete auch den langjährigen Vorsitzenden Werner Röse mit der großen Verbandsehrennadel des HFV aus. Auszeichnungen für langjährige, ehrenamtliche Arbeit im Verein erhielten Carlo Knigge, Rainer Jäger, Udo Maikranz und Jens Hellwig.


Ehrung mit der Ehrennadel in Bronze für 25-jährige Mitgliedschaft.

Den kompletten Bericht unter www.borken-hessen.de

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

10. Ausbildungsbörse mit 70 Ausstellern bestens besetz

Tür der Chancen war weit geöffnet 
Die Räumlichkeiten im Parkhotel & Restaurant-Bürgerhaus der Stadt Borken waren förmlich bis in den letzten Winkel belegt, als am vergangenen Samstag die 10. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder eröffnet wurde. Mit rund 70 Ausstellern und Anbietern von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen erlebte die Veranstaltung unter Führung des Schwalm-Eder-Kreises eine Beteiligung wie man sie noch nicht erlebt hatte. Für die Ausbildungsplatzsuchenden wurde damit die Tür der Chancen weit geöffnet. 

Erster Rundgang nach der offiziellen Eröffnung der 10. Ausbildungsplatzbörse Schwalm-Eder in Borken. Die stellvertretende Kreistagsvorsitzende Ute Talic, Stadtrat Günther Jacobi und Landrat Frank-Martin Neupärtl im Gespräch mit Mitarbeitern der Firma Merkel Freudenberg, die Industriekaufleute und diverse technische Berufe ausbildet.

Den kompletten Bericht findet man unter www.borken-hessen.de

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

17.09.2012

Beschädigungen und Schmierereien

Bei gestrigem Spaziergang rund um den Borkener See ist es mal wieder aufgefallen, gewisse Menschen haben einfach keinen Respekt vor öffentlichem Eigentum. Beschädigungen, Müllablagerungen und Schmierereien sind rund um den See zu finden.

16.09.2012

Schreck am Sonntagmorgen - Dachstuhlbrand

Gegen 9:30 Uhr rückte am heutigen Sonntagmorgen die Feuerwehr aus, um einen Dachstuhlbrand im Hainweg in Borken zu bekämpfen. Der Brand war schnell unter Kontrolle.


13.09.2012

Ein wichtiger Termin für alle Feinschmecker


2. Nordhessischer Wecke- un Worschtmarkt am 30. September

Am 30. September geht ein erfolgreiches Marktkonzept in die zweite Runde. In Kooperation mit der Fleischer- und Bäckerinnung des Schwalm-Eder-Kreises und der Firma Catering & Konzepte wird zum 2. Nordhessischen Wecke- un Worschtmarkt in die Stadt Borken eingeladen. Rund um das Historische Rathaus und der Evangelischen Stadtkirche verwandelt sich die kleine Altstadt in ein Schlemmerparadies. „Ich lade Sie zu einem geschmacklichen Feuerwerk für Leib und Seele ganz herzlich ein“, so Hausherr und Bürgermeister Bernd Heßler. 


Die besten Betriebe der Fleischerinnung Schwalm-Eder werden unter Beweis stellen, dass Wurst mehr ist als Brat- und Currywurst. So gehört in Nordhessen die „Ahle Worscht“ zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln und Exportwaren. Hier beherrschen die tüchtigen Fleischer ihr Handwerk so gut wie kaum ein anderer im Land. Dazu eine Brot- und Brötchenvielfalt der Bäckerinnung, die ihres Gleichen sucht. Die Backtradition im Schwalm-Eder-Kreis hat noch immer den größten Stellenwert. Was kann es schöneres geben als eine nordhessische „Ahle Worscht“ mit einem Schwälmer Bauernbrot zu verzehren. Oder der Biss in eine herzhafte Bratwurst aus Borken zusammen mit einem kräftigen Wecke aus dem Chattengau. 

Borkener Stadtbücherei lädt zu "Tischlein deck dich" ein

Vorlesen an besonderen Orten am 22. September 

Die Mühle steht dicht an der Schwalm im Borkener Stadtteil Kerstenhausen. Richtiges Mehl wird in der Mühle der Familien Staffel und Lux noch gemahlen. Doch am Samstag, den 22. September, wird das Mühlengelände zur Bühne für ein Stück aus den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. „Tischlein deck dich“ heißt es an diesem Samstagvormittag, wenn die Borkener Stadtbücherei zum Vorlesen an besonderen Orten einlädt. Bleibt nur zu hoffen, dass durch Dauerregen, wie beim ausgefallenen Stück von „Hänsel und Gretel“, nicht wieder alles buchstäblich ins Wasser fällt. 
Aus dem Märchen „Tischlein deck dich“ liest Büchereileiterin Barbara Jüngling in der Rolle der „Dorothea Viehmann“ am 22. September an der Mühle der Familien Staffel und Lux in Kerstenhausen. Dann heißt es wieder: Vorlesen an besonderen Orten.

Treffpunkt, so Büchereileiterin Barbara Jüngling, ist pünktlich um 10 Uhr auf dem Hof der Mühle in Kerstenhausen. Um das Vorlesen an besonderen Orten gut planen zu können, ist Anmeldeschluss am 21. September. In die Rolle der „Dorothea Viehmann“ schlüpft erneut die Büchereileiterin. Und dann berichtet sie von dem Schneider mit seinen drei Söhnen und der Ziege, die gar so kräftig lügt. Doch nicht nur ein Tisch spielt eine Rolle, sondern auch ein Esel und „Bricklebrit“, ein betrügerischer Wirt sowie ein Knüppel im Sack. 

Weitere Informationen in der Stadtbücherei Borken, Telefon 05682 5737 oder per Email stadtbuecherei-borken@gmx.de.
Quelle: Stadt Borken (Hessen)

09.09.2012

Hochsommerliche Temperaturen zum Stadtfest 2012

Der Wettergott meinte es gut mit den Veranstaltern
Hochsommerliche Temperaturen sorgten für ausgelassene Stimmung in den Innenstadt.

30 Grad zeigte die Anzeigentafel
am Europaplatz

Laternenumzug und Fußball-Live am Freitag
Los ging es am Freitagabend mit dem traditionellem Laternenumzug, welcher von der Borkener Gewerbevereinigung e.V. ausgerichtet wurde. Wieder einmal zog eine große Scharr Kinder mit ihren Eltern durch die Banhnhofstraße, um das Stadtfest einzuläuten. Das Ziel war wie in jedem Jahr das Festzelt, wo das Fest offiziell durch die Verantwortlichen eröffnet wurde. Anschließend ging es weiter mit der Liveübertragung des WM Qualifikationsspiel Deutschland-Färöer Inseln (3:0). Rund 100 Besucher nutzten die Gelegenheit in geselliger Runde das Spiel zu verfolgen. 

Die Jugend hatte auch schnell ihr Ziel ausgemacht,
die "Berg und Talbahn" in der Innenstadt

05.09.2012

Rückblick: August 2012

Die am 5 meist gelesenen Artikel im Monat August.


Ehrenamtliche des DRK Melsungen gründen Kreisauskunftsbüro

Zentrale Anlaufstelle im Katastrophenfall
Die Bundesrepublik Deutschland ist laut Genfer Abkommen verpflichtet, im Falle eines Konfliktes eine Nationale Auskunftsstelle über Kriegsgefangene und geschützte Personen einzurichten. Diese Aufgabe wurde an das Deutsche Rote Kreuz weitergegeben, da das DRK bereits nach dem Zweiten Weltkrieg einen Suchdienst in Deutschland eingerichtet hatte und über entsprechende Erfahrungen verfügt.

Rund 20 ehrenamtliche Helfer des DRK-Ortsvereins Melsungen möchten sich nun intensiv dieser Aufgabe widmen. Anlässlich der Gründungsveranstaltung in der Rettungswache am 21. August wurden Tanja Bodenhorn und Axel Kröger einstimmig als Leiter des DRK Kreisauskunftsbüros (KAB) gewählt.

Stadtsparkasse finanzierte Außenspielgeräte der Kinderkrippe

Reichard: „Aus Überzeugung gespendet“
Als Ehrengast hatte die Kinderkrippe der Borkener Bergzwerge u. a. die Sparkassendirektorin Nicole Reichard zum 1. Sommerfest Ende August eingeladen. Denn ein wichtiger Programmpunkt war die Einweihung des Spielplatzes. Und damit hatte die Stadtsparkasse Borken eine ganze Menge zu tun. Denn Vogelnestschaukel, Wassertisch, Hollywood-Schaukel, Kriechtunnel, Rutsche und, und, und hatte das Borkener Kreditinstitut gespendet.

Gerade für berufstätige Mütter, so Sparkassendirektorin Nicole Reichard, sei es wichtig, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. „Die Kinderkrippe ist deshalb eine sinnvolle Einrichtung, für die wir aus Überzeugung gespendet haben. Erst den Essbereich im Gruppenraum und jetzt die Spielgeräte für den Außenbereich.“ Sie wünschte dem Team der Kinderkrippe, den Eltern, aber vor allem den Kindern eine gute Zeit bei den Borkener Bergzwergen.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Eltern erledigten Ferienjob zur Freude des Kindergartens

Geschliffen, grundiert, gestrichen, gefreut
Die Rasselbande des Kindergartens im Borkener Stadtteil Kleinenglis spielte und tobte auf dem Spielplatz, als Eltern der Kinder aus der Sonnengruppe von Kindergartenleiterin Martina Lehnardt-Heine begrüßt wurden. Eltern, die in den Sommerferien für den Kindergarten aktiv waren.

Kinderkrippe „Borkener Bergzwerge“ feierten mit vielen Gästen

Sommerfest und Spielplatzeinweihung
Eine hell strahlende Sonne füllte das Einladungsplakat zum Sommerfest der Borkener Bergzwerge Ende August und nach reichlich Regen an diesem Samstagvormittag begleiteten doch warme Sonnenstrahlen und ein fast gänzlich blauer Himmel am Nachmittag das Fest auf dem Blumenhain. So konnten Bürgermeister Bernd Heßler und Kinderkrippenleiterin Sandra Bähr zahlreiche Gäste begrüßen – viele Kinder, Eltern und Großeltern, Kolleginnen und Kollegen, Sparkassendirektorin Nicole Reichard, Sparkassenmarketingchefin Karin Koch sowie die Patenzahnärzte Dieter Semmler und Anke Dorschner. Es war das erste Sommerfest der kommunalen Kinderkrippe, mit dem gleichzeitig die Fertigstellung und Einweihung des Spielplatzes mit Vogelnestschaukel, Kriechröhre, Hollywoodschaukel, Wassertisch und Sitzgelegenheiten erfolgte.

Erste Infotafeln des Schwalm-Radweg eingeweiht

11 Kommunen ziehen an einem Strang
Der 100 km lange Schwalm-Radweg von der Quelle bei Feldatal-Köddingen im Vogelsbergkreis bis zur Mündung bei Felsberg-Altenburg wird Schritt für Schritt touristisch entwickelt. 11 Anrainer-Kommunen ziehen hier erfolgreich an einem Strang.

In der vergangenen Woche wurden fast alle der 20 dreiteiligen Infotafeln entlang des Radweges aufgestellt und in einem kleinen Festakt von Landrat Frank-Martin Neupärtl und den beteiligten Bürgermeistern offiziell am Rastplatz in Zella in der Schwalm eingeweiht.

Die Tafeln geben den Radlern einen Überblick über Sehenswürdigkeiten entlang des Weges und Hinweise zu Gastronomie-Betrieben in der Region. Die dreiteiligen Infotafeln kosten pro Stück rund 2.200 Euro. Das Land Hessen förderte die Gesamtinvestition in Höhe von 49.000 Euro mit 75 Prozent.

Erbseneintopf zum Stadtfest am verkaufsoffenen Sonntag

Deftig und schmackhaft für 2,80 Euro 
Nach dem ökumenischen Gottesdienst und pünktlich zum Startschuss des verkaufsoffenen Sonntag der Borkener Betriebe und Geschäfte wird ab 12 Uhr im Festzelt ein deftiger und schmackhafter Erbseneintopf zum Preis von 2,80 Euro serviert.

Die richtige Stärkung vor einem Einkaufsbummel in der Innenstadt und einem musikalisch abwechslungsreichen Nachmittag im Festzelt.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

13. Aktionstag der Selbsthilfegruppen des Schwalm-Eder-Kreises

Viele Gedanken, ein Ziel – Gemeinsam sind wir stark! (23.09.2012)
Was auch immer einem im Leben zustößt: Noch schlimmer ist es, wenn man glaubt, allein zu sein. Mit den Schwierigkeiten, mit den Ängsten, mit hilflosen Angehörigen. Eine Selbsthilfegruppe ist daher zunächst vor allem dafür da, Menschen mit den gleichen Sorgen, Anliegen und Fragen zusammen zu bringen. Deshalb sind Selbsthilfegruppen für viele Menschen unverzichtbar geworden,  da das Gespräch und der Austausch mit Gleichbetroffenen Halt und Unterstützung bei Krankheit, Behinderung, Sucht oder in besonderen Lebenslagen bieten.

Seit 13 Jahren informieren die Selbsthilfegruppen aus dem Schwalm-Eder-Kreis einmal jährlich über ihre Arbeit. In diesem Jahr findet der Aktionstag erstmals im Borkener Bürgerhaus statt. Veranstaltet wird dieser Tag von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) in Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen und mit freundlicher Unterstützung der Stadt Borken.
Auch in diesem Jahr übernimmt der Landrat des Schwalm-Eder-Kreises, Frank-Martin Neupärtl, die Schirmherrschaft. Mit einem ökumenischen Gottesdienst und einigen anschließenden Grußworten wird der Aktionstag begonnen, bevor Austausch und Information an den Ständen der über 30 teilnehmenden Selbsthilfegruppen sowie viele interessante Fachvorträge locken.

Vom 7. bis 9. September - Vielseitigkeit kennzeichnet das Borkener Stadtfest

Borken. Volkstümlicher Seniorennachmittag, leuchtende Lampions beim Laternenumzug, zünftiger Fassbieranstich, Fußball-Liveübertragung, fantasievoller Straßen- und Flohmarkt mit reichlichen Hinguckern, sportliches Fußballturnier, herausfordernder Stadtlauf, abwechslungsreiche Kinderangebote, stimmungsvolle Livemusik, ökomenischer Festgottesdienst, verkaufsoffener Sonntag, Chorgesang mit maritimem Fernweh, pfundige Volksmusik mit Schunkelgarantie, Jahrmarkttrubel mit Rummelplatzcharakter. Beispiele und Kurzbeschreibungen von Programmpunkten für das Borkener Stadtfest vom 7. bis 9. September.

Foto: Archiv Stadt Borken (Hessen)

Fußball Live und Autogrammstunde im Festzelt zum Stadtfest

Am Stadtfestfreitag bestimmt König Fußball das Programm

Borken. Wenn Bürgermeister Bernd Heßler gemeinsam mit Sonja Lehmann, Vorsitzende des Kultur-, Freizeit- und Sportausschusses der Stadt, gegen 20.15 Uhr das diesjährige Stadtfest eröffnet haben und der anschließende Fassbieranstich mit der Mönchhofbrauerei unfallfrei über die Bühne gegangen ist, regiert König Fußball im Festzelt. Ab 20.45 Uhr wird das Qualifikationsspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zwischen Deutschland und den Färöer Inseln live auf Großbildleinwand übertragen. Parallel dazu wird ein Tipp-Spiel mit attraktiven Preisen angeboten.

Zu Gast im Festzelt sind dann auch zwei Spieler aus dem aktuellen Kader des KSV Hessen Kassel. Die beiden Stürmer Ingmar Merle, Trikot-Nr. 11, und Tobias Damm, Trikot-Nr. 22, haben ihr Kommen zugesagt und stehen selbstverständlich für Autogrammwünsche zur Verfügung. Spontan und unbürokratisch kam ihre Zusage als Vertreter des nordhessischen Fußballclubs, der in der Regionalliga Südwest spielt. Nach jeder Menge Fußball gibt es Musik. Per DJ, um noch einmal für gute Stimmung zu sorgen. sb.

03.09.2012

Programm Borkener Stadtfest 2012 vom 7. bis 9. September 2012


Nachstehend das Programm des Borkener Stadtfestes 2012. Alle Angaben ohne Gewähr, kurzfristige Änderungen sind möglich. Die Veranstalter freuen sich auf Ihren Besuch.

Freitag, 7. September

14 Uhr
Seniorennachmittag der Großgemeinde
Parkhotel & Restaurant – Bürgerhaus 

17 Uhr                               
Marktöffnung

19.45 Uhr

Laternenumzug der Kinder 
ab Rathaus über Bahnhofstraße – Pferdetränke – Schindersecke – Altenburgstraße – Bahnhofstraße – Festzelt mit dem Fanfaren- und Spielmannszug 1973 Kleinenglis


20.15 Uhr
Offizielle Eröffnung des Borkener Stadtfestes 2012
durch Bürgermeister Bernd Heßler und Kultur-, Freizeit- und Sportausschussvorsitzende Sonja Lehmann sowie Marco Körner, Vorsitzender der Borkener Gewerbevereinigung


20.30 Uhr
Fassbieranstich mit der Mönchshofbrauerei
Sparkassen-Festzelt


20.45 Uhr      
Fußball live im Festzelt
WM-Qualifikation 2014: Deutschland – Färöer Inseln
mit Rahmenprogramm