05.10.2012

Kindergartenkinder unterstützten Aktion „Sauberhaftes Hessen“


In Borken, Großenenglis und Nassenerfurth 

Mit Abfallbeutel, Müllsäcken und Greifzangen ausgestattet, beteiligten sich Dutzende Mädchen und Jungen Anfang September aus der Kindertagesstätte Metzen Tannen und den Kindergärten aus den Stadtteilen Großenenglis und Nassenerfurth am landesweiten Aktionstag „Sauberhaftes Hessen“. Die Kinder zeigten den Großen, wie aktiver Umweltschutz aussieht und nichts war vor den sauberhaften kleinen Sammlern sicher.
 Auch entlang der Olmes im Naturschutzgebiet sorgten die Mädchen und Jungen des Kindergartens Nassenerfurth für eine saubere Landschaft.


Borken
An drei Tagen waren die Mädchen und Jungen der Wurzel-, Blumen- und Wichtelgruppe der Kindertagesstätte Metzen Tannen mit ihren Erzieherinnen auf Umwelttour. Integriert wurde die Kampagne in die Wald- und Naturtage der kommunalen Einrichtung. Jeglicher Müll, der den Kindern im Wald in die Quere kam, wurde eingesammelt. Die Vorschulkinder der Wackelzahngruppe räumten „ihr Wäldchen“ im Naturschutzgebiet auf und entsorgten allerlei Unrat wie alte Stühle und Drahtgeflechte. „Alle waren eifrig bei der Sache, suchten und sammelten aufmerksam und ausdauernd“, stellte Kindertagesstättenleiterin Ruth Faupel fest.
GroßenenglisBegleitet vom Elternbeirat machte sich in Großenenglis das Kindergartenteam auf den Weg zum Spielplatz „Am Foßheller“. Bereits auf dem Weg dorthin wurden erste Papierschnipsel, Zigarettenkippen und Verpackungsmüll eingesammelt. Auf dem Spielplatz, der nachmittags ein beliebter Treffpunkt nicht nur für die Kindergartenkinder ist, tauchte die Frage auf: „Warum werfen die den Abfall nicht in den Mülleimer, der extra hier steht?“
Ein halber Müllsack war am Ende gefüllt und zur Stärkung gab es für alle eine Tasse warmen Tee. Doch auf eines können sich die „großen“ Großenengliser in Zukunft vielleicht einstellen, dass der ein oder andere von einem Kindergartenkind auf die richtige Müllentsorgung angesprochen wird.
Im Sandkasten des Spielplatzes „Am Foßheller“ hatten die Großenengliser Kindergartenkinder reichlich zu tun.

NassenerfurthTeils mit eigenen Arbeitshandschuhen von zu Hause ausgestattet, machten sich die Krümelmonstergruppe und die Schlaufuchskinder des Kindergartens Nassenerfurth auf den Weg ins Naturschutzgebiet „Borkener See“, während die Clownskinder durchs Dorf zum Spielplatz und entlang der Olmes zum Sportplatz zogen. Nach getaner Arbeit wurde am Sportgelände gemeinsam gefrühstückt, ehe es mit zwei halb gefüllten Müllsäcken im Gepäck zurück zum Kindergarten ging. Im Großen und Ganzen, so die Kindergartenschar, ist Nassenerfurth nun sauber.
„Seht her was wir so alles im Wald gefunden haben!“ Jede Menge Müll sammelten die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte Metzen Tannen im Wald und auf dem Weg dorthin.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!