23.08.2012

Blauer Sonntag im Themenpark Kohle & Energie

Am Sonntag, 26. August auch in Borken ENERGIEgeladen 


Das Netzwerk Industriekultur Nordhessen richtet am 26. August den Blauen Sonntag aus, der diesmal unter der Überschrift „ENERGIEgeladen“ steht. Insgesamt beteiligen sich 41 Standorte aus Nordhessen an der Veranstaltung. Mit dabei auch das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum der Stadt Borken (Hessen).

In Borken stehen am 26. August von 11 Uhr bis 17 Uhr im Themenpark „Kohle & Energie“ die Themen Energie und Energiegeschichte im Mittelpunkt - passend zum Leitmotiv des Blauen Sonntags. Ein Erlebnis mit rasselndem Bergbaubagger und rauchendem Kraftwerkskessel im Demonstrationsbetrieb. Dazu in einem Sonderausstellungsbereich die Geschichte des einstigen Großkraftwerks Main-Weser. Der ehemals wichtigste nordhessische Energieerzeugungsstandort versorgte über 600.000 Menschen mit elektrischer Energie.

Mit dem Großkraftwerk Main-Weser begann 1922/23 die fast 70-jährige 

Bergbau- und Kraftwerksgeschichte Borkens, die die Region im 20. Jahrhundert
wirtschaftlich, sozio-kulturell und landschaftlich prägte. 

Großkraftwerk Main-Weser
Der Bau des Borkener Kraftwerks war ein Markstein preußischer Energiepolitik, der wesentlich zur Elektrifizierung der Region beitrug. Im Themenpark sind daher Unterlagen aus dem AEG-Baubüro zu sehen, das in den Jahren 1922/23 unter der Leitung der renommierten Industrie- und Kraftwerksarchitekten Klingenberg und Issel das Großprojekt realisierte. Außerdem werden die wichtigsten Epochen der Kraftwerksgeschichte veranschaulicht.

Kinder können im Workshop „Energie & Umwelt“ mit Dampfmaschinen-, Solar- oder Windkraftmodellen experimentieren und sich dabei Fragen zu den regenerativen Energien beantworten lassen. Mittels einer Wärmebildkamera lassen sich eigene Energieströme entdecken. Im Themenpark gibt es weitere spielerische Erfahrungsbereiche für die jüngeren Museumsbesucher.

Freier Eintritt
Der Museumseintritt und die Rundfahrten mit der Besucherbahn sind am Blauen Sonntag frei.  Das Museumscafé Kohldampf bietet Kaffee, Kuchen und einen kleinen Imbiss an. Auch der Besucherstollen in der Borkener Altstadt hat am 26. August von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet und lädt zu einem Ausflug Untertage ein.

Das komplette Veranstaltungsprogramm des Netzwerkes Industriekultur zum Blauen Sonntag ist im Internet unter http://www.blauer-sonntag.de/ einsehbar. Veranstaltungsflyer liegen in Borken an den Museumskassen im Themenpark „Kohle & Energie“ bzw. im Besucherstollen sowie in der Tourist-Info der Stadt Borken (Hessen), Europaplatz 3, aus.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!