27.06.2012

TuSpo Rot-Weiß 1912 Kerstenhausen begeht seinen 100. Geburtstag


Vereinsjubiläum vom 29. Juni bis zum 1. Juli 

Um die Jahrhundertwende wurde im Borkener Stadtteil Kerstenhausen Turnsport im Saal der noch heute bestehenden Gaststätte Hack ausgeübt. Um an Wettkämpfen teilnehmen zu können, gründete man 1912 aus der Sportgruppe den Turn- und Sportverein.
Erstmalig wurde im Jahr 1924 eine Jugendfußballmannschaft ins Leben gerufen.
Im Verein gab es seit der Gründung vor mittlerweile 100 Jahren viele sportliche Aktivitäten. Unter anderem eine Tischtennis-Abteilung, die im örtlichen Gemeinschaftshaus an zwei Tischtennisplatten spielte.

Doch nicht nur sportliche Aktivitäten bestimmten das Vereinsleben. Ab den 50er Jahren gehörte auch der Karneval in Kerstenhausen als Teil der Vereinsangebote dazu.
Vielfältige Vereinsfahrten sorgten für sportliche und gesellschaftliche Kontakte, die bis heute ins Privatleben vieler Mitglieder reichen.
Im Jubiläumsjahr besteht der Turn- und Sportverein Rot-Weiß 1912 Kerstenhausen aus 143 Mitgliedern in den Abteilungen Fußball, Damengymnastik, Kinderturnen und der Nordic-Walking Gruppe.
Insbesondere hat sich der Verein die Förderung der Jugendarbeit und damit das Sportangebot für Kinder und Jugendliche, auf die Fahnen geschrieben. Gelebt wird dies ganz aktuell innerhalb der Kinderturnabteilung und beim Kinder- und Jugendfußball.
Offizieller Wettkampfsport wird allerdings ausschließlich im Fußballbereich innerhalb der Spielgemeinschaft Englis/Kerstenhausen/Arnsbach ausgeübt.
Die Feier zum 100-jährigen Bestehen findet vom 29. Juni bis zum 1. Juli statt.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!