20.06.2012

Elterngemeinschaft Kleinenglis feierte ein Fest mit Geldsegen


45 Jahre Spielplatz am Kaiserkreuz 

Eine Elterngemeinschaft aus dem Borkener Stadtteil Kleinenglis hatte sich vor gut drei Jahren zusammengeschlossen, um den Spielplatz am Kaiserkreuz attraktiver zu gestalten. Nachdem man jährlich den Grünbewuchs entfernte  und die Spielgeräte per Pinsel und Farbe mit neuem Glanz versah, musste nun der Kletterturm der Rutsche erneuert werden. Der Zahn der Zeit hatte heftig daran genagt. Anlässlich des 45-jährigen Jubiläums des Spielplatzes hatte die Elterngemeinschaft am Pfingstsonntag zu einem Kinderspielplatzfest eingeladen.
Bei Kaffee und Kuchen, Würstchen und kalten Getränken, verlebten große und kleine Kleinengliser einen tollen Tag auf und rund um den Spielplatz. Um die Kasse mit Spendengeldern zu füllen, hatte die engagierte Elterngemeinschaft eine Tombola mit attraktiven Preisen veranstaltet. Stürmisch die Teilnahme, denn es gab keine Nieten und als Hauptpreis wurde ein Navigationssystem ausgelost. Der Andrang bei der Ausgabe der Gewinne bestätigte die Vermutung, dass alle 400 Preise einen neuen Besitzer fanden. Denn in weniger als einer Stunde waren alle Lose verkauft. Drum herum wurde das angebotene Programm von Kinderschminken über Ballon basteln mit Manfred Bromm bis hin zu Dosenwerfen, Tauziehen und die in Kleinenglis bekannte Wurfmaschine für Schaumküsse oder Gummibärchen von den zahlreichen Kindern angenommen.
Zu einem wahren Volksfest wurde das Spielplatzfest der Elterngemeinschaft am Kaiserkreuz in Kleinenglis.
Eis und MusikFür eine Überraschung sorgte Ortsvorsteher Werner Krell, der eine Spende eines ansässigen Eisunternehmens organisiert hatte und diese an die kleinen und großen Gäste verteilte. Unter Applaus wurde die Spende bei warmen und wunderschönem Wetter natürlich gerne angenommen. Reichlich Beifall gab es auch für den örtlichen Fanfaren- und Spielmannszug, der die Spielplatzfeier Kleinenglis mit flotten musikalischen Tönen und Liedern überraschte.
Der Wettergott war an diesem Tag der Elterngemeinschaft hold. Viele Kleinengliser waren gekommen und trugen dazu bei, dass es ein wunderbarer Tag mit einem reichlichen Spendensegen wurde. Das Ergebnis: Der neue Kletterturm der Rutsche und zwei weitere Spielgeräte können bezahlt und angeschafft werden.
Danke an alle Spender, die vor, während und nach dem Fest dafür gesorgt haben, dass der Spielplatz neue Spielgeräte bekommt und damit eine toller Bereicherung für die Dorfgemeinschaft ist, sagte ganz herzlich die engagierte Elterngemeinschaft. Eingeschlossen in dieses Dankeschön sollen sich auch die vielen Kleinengliser Organisatoren und Helfer fühlen, die mit ihrem Engagement erst die Voraussetzungen für diesen erfolgreichen Tag schufen, so Werner Krell als Sprecher der Elterngemeinschaft.

Lange Schlangen gab es am Stand für die Tombola. Die Lose waren im Nu verkauft und 400 Gewinne fanden neue Besitzer.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!