14.06.2012

Dem Ehrenjagdpächter Heinfried Kramer gewidmet

Jagdgenossen stellten Ruhebank am Borkener See auf
Jagdpächter im Borkener Stadtteil Nassenerfurth war Heinfried Kramer seit dem Jahr 1969. Von 1990 bis 2010 hatte er gemeinsam mit seinem Sohn Axel die Jagd gepachtet. Mittlerweile ist Axel Kramer alleiniger Jagdpächter und setzt somit die Tradition der Familie fort. Als Dank an Heinfried Kramer, der stets ein offenes und großzügiges Herz für die Jagdgenossen hatte, haben sie eine schöne und rustikale Ruhebank am Rundweg des Borkener See aufgestellt. Sie ist Heinfried Kramer gewidmet und lädt nun Wanderer und Spaziergänger im Bereich des ehemaligen Zechenhofes zur Ruhemöglichkeit ein.

Dem alten und gutmütigen Jagdpächter Heinfried Kramer haben die Nassenerfurther Jagdgenossen eine Ruhebank am Rundweg des Borkener See gewidmet. Jagdvorstand Klaus Dieling (rechts) und Gerhard Döring (links) vom Jagdausschuss wünschten nicht nur Heinfried Kramer, sondern allen Wanderern und Spaziergängern entspannte Rast und Ruhe auf der rustikalen Holzbank.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!