12.04.2012

An der Stockelache wird geputzt und gewienert

Es wird geputzt, gewienert, gemäht und gepflegt 
Der Naturbadesee Stockelache wird auf die Saison 2012 vorbereitet

Die ersten fast hochsommerlichen Tage bescherte uns bereits der Monat März. Ein echter Vorgeschmack auf die kommende, warme Jahreszeit. Nach einem langen, trüben und sehr kalten Winter warten auch Geist und Seele sehnsüchtig auf die wärmenden Sonnenstrahlen. Die warme Jahreszeit mit hoffentlich vielen sonnigen Tagen kündigt sich im Kalender an. Und im Vergleich zum vergangenen Jahr hat sie auch so einiges noch gut zu machen. Vor diesem Hintergrund läuft mittlerweile auf Hochtouren der Frühjahrsputz am beliebten Naturbadesee Stockelache. Schließlich soll sich die Freizeitanlage zum Saisonbeginn am 1. Mai sauber, attraktiv und gepflegt ihren Besuchern präsentieren.

Sommer, Sonne, Freizeitspaß. Der Naturbadesee Stockelache rüstet sich für die Badesaison 2012. 
Zertifikat „Ausgezeichnete Qualität“ Fast 100 Einzelpunkte, einige Arbeiten wurden bereits vor den Osterfeiertagen erledigt, umfasst der Arbeitskatalog, der bis zum Saisonbeginn abgearbeitet werden muss. Per Pinselstrich wird hier und da Farbe erneuert und die Spielgeräte auf Schäden untersucht. Die Pflanzbeete werden vorbereitet und mit Frühlingsblumen versehen. Wege, Freiflächen, Sandstrand, Abenteuerspielplatz, Riesenrutsche, Beach-Volleyball-Felder und die große Liegewiese bringen fleißige Hände in Schuss. Der Auftrag zur regelmäßigen Untersuchung der Wasserqualität ist auch geschrieben. Die Europäische Union hat dem Naturbadesee Stockelache übrigens für das Jahr 2012 das Zertifikat „Ausgezeichnete Qualität“ verliehen. Diese Einstufung erfolgt über ein statistisches Verfahren, in das mindestens die letzten 16 Messwerte aus den vergangenen vier Jahren einfließen.

Familienfest am 1. Mai Erste Veranstaltungen am Badesee stehen auch schon fest. Ein Familienfest zum Saisonstart am 1. Mai macht den Anfang – mit Musik, Tombola, jeder Menge Unterhaltung und dem ermäßigten Verkauf von Saisonkarten. Auch wenn die laufenden Kosten ständig steigen, haben die familienfreundlichen Preise für die Saison 2012 Bestand. Mit dem Bezahlen des Eintrittspreises stehen dem Badegast alle attraktiven Angebote, mit Ausnahme des Tretbootverleihs, am Naturbadesee Stockelache zur Verfügung. Auf die rund 50 Meter lange Wasserrutsche freuen sich vor allem die Kinder. Wichtig ist es aber zu wissen, dass grundsätzlich auf eigene Gefahr gebadet wird. Auch wenn eine Badeaufsicht vorhanden ist. Weiter Informationen gibt es beim Borkener Seenland der Stadt Borken, Tel.: 05682/808-160 oder unter www.borken-hessen.de.

Badespaß für die ganze Familie. Urlaub vor der eigenen Haustür bietet der Naturbadesee Stockelache. Einfach genießen.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!