21.03.2012

Energie sparen stand im Mittelpunkt der Immobilien- und Handwerkertage

Breite Vielfalt an Informationen geboten

Zur Messebühne wurde am 17. und 18. März im Rahmen des Borkener Frühlingsfestes das Hauptstellengebäude der Stadtsparkasse. Zu den 9. Sparkassen Immobilien- und Handwerkertagen hatte das Kreditinstitut eingeladen und 23 Aussteller aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung hatten die Kundenhalle in ein Schaufenster der heimischen Wirtschaft verwandelt. Sanieren, Renovieren und Energie sparen war das passende und zeitgemäße Motto der Fachpräsentation. Themen, die gerade in diesen Tagen aktueller denn je sind. Im Hintergrund sorgten sich die Borkener Landfrauen um das leibliche Wohl der Ausstellungsbesucher mit Kaffee, Waffeln, Blechkuchen und heißen Wienern.

Neue Generation. Am Stand der Firma Fenster-Möller konnten
sich Besucher und offizielle Gäste über die aktuelle Technik im
Fenster- und Türenbau informieren und überzeugen.
 



Gefüllte Auftragsbücher
Gegen 11 Uhr ergriff Erster Stadtrat Friedhelm Knigge im Rahmen der offiziellen Eröffnung in Vertretung von Bürgermeister Bernd Heßler das Wort. Dabei unterstrich er die Bedeutung der Ausstellung, die vor allem einen Einblick in die Leistungsvielfalt und Qualität der Betriebe gibt. Er wünschte allen Ausstellern erfolgreiche Kontakte und gut gefüllte Auftragsbücher als Ergebnis der Sparkassen Immobilien- und Handwerkertage.

Christoph Ernst, zukünftiger Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse, betonte, dass die zweitägige Präsentation nicht nur zur Tradition geworden ist, sondern dass sich die Sparkasse gern als Motor und Ausrichter zur Verfügung stellt. „Dies ist auch ein Zeichen unserer Verbundenheit zu Land und Leuten im Geschäftsgebiet.“ Er begrüßte die Idee, die Sparkassen Immobilien- und Handwerkertage in das Frühlingsfest der Gewerbevereinigung zu integrieren. Die diesjährige Veranstaltung mit 23 Ausstellern sei an die Grenzen der Raumkapazität gestoßen. Ein Beweis für die Nachhaltigkeit und für die Attraktivität der Immobilien- und Handwerkertage.

Neue Möglichkeiten
Inhaltlich konnten sich die Besucher über viele neue Entwicklungen informieren, bei denen ihnen die Möglichkeiten moderner energieeffizienter Renovierungsmaßnahmen aufgezeigt wurden. Besonders traf dies auf den Bereich der Altbausanierung zu. Das derzeitige Zinsniveau trägt momentan seinen Beitrag zur Investitionsbereitschaft bei: „Unser Sonderkreditprogramm, KfW-Sonderkredite sowie weitere Fördermöglichkeiten können manche Kreditentscheidung effektiv unterstützen. Faire Konditionen und individuelle Beratung tragen zur Verwirklichung von Modernisierungswünschen bei“, ergänzte die Marketingleiterin der Stadtsparkasse Borken, Karin Koch.

Gemeinsame Eröffnung. Erster Stadtrat Friedhelm Knigge (rechts),
der künftige Vorstandsvorsitzende Christoph Ernst (mitte) sowie die
Sparkassendirektorin Nicole Reichard stellten in ihrer Begrüßung
die Stärke der heimischen Wirtschaft heraus.
 

Individuelle Gespräche. So wie am Stand der Firma Bedachungen Wöller
konnten sich die Besucher der
9. Sparkassen Immobilien- und Handwerkertage auf
reichlich fachliche Informationen verlassen.
 

Quelle: Stadt Borken (Hessen)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!