07.12.2011

Wunschzettel schreiben zum Weihnachtsmarkt 2011

Wunschzettel schreiben für den Weihnachtsmann
Kindliche Vorfreude wächst im Borkener Weihnachtsdorf


In die Ereignisse und Geschichten der vorweihnachtlichen Zeit müssen vor allem die Kinder eingebunden werden. Mit dem Zählen der noch verbleibenden Kalendertage, mit all der kindlichen Begeisterung und Unbekümmertheit, mit all ihren Geschichten, Erzählungen, Geheimnissen, Märchen, Sagen und Legenden. Wird mein Wunschzettel erfüllt? Was bringt mir das Christkind oder der Weihnachtsmann am Heiligen Abend? Die Fantasie im Kopf, im Geist muss leben, muss bleiben, wachsen, bewahrt und bereichert werden.

Foto: h-jp



Es gilt den Gedanken freien Lauf zu lassen, ihnen ganz viel Spielraum zu geben. So möge die kindliche Vorfreude auch im Borkener Weihnachtsdorf wachsen. Kindereisenbahn und Kinderkarussell Mit Beginn des Borkener Weihnachtsmarktes dreht sich das Kinderkarussell und die Kindereisenbahn fährt im Weihnachtsdorf. Runde auf Runde zur Freude seiner Fahrgäste. Ob dabei den Kindern wohl Schneeflocken ins Gesicht tanzen? Gleich zwei Mal wird der Weihnachtsmann im Weihnachtsdorf der Borkener Altstadt erwartet. Am Freitag um 17.45 Uhr und am 11. Dezember um 16.30 Uhr ruft er mit gut gefülltem Gabensack zur Bescherung auf die Weihnachtsbühne.

Vor allem aber nimmt er dann die Wunschzettel der Kinder entgegen.
Einen dieser Wünsche wird er am Heiligen Abend erfüllen. So wie im letzten Jahr geschehen.


Foto: h-jp

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!