14.12.2011

Kindertagesstättenkinder schmückten die Weihnachtsbäume

Mit Schneeketten, Engeln und Weihnachtsmännern
In Zweierreihen und Händchenhaltend marschierte die Spatzen-, Bären-, Mäuse- und Pinguingruppe sowie die Vorschulbande der Kindertagesstätte Krausgasse durch die Innenstadt zum Marktplatz in der Altstadt. Es gehört zur Tradition des Borkener Weihnachtsmarktes, dass die Mädchen und Jungen am Eröffnungstag die aufgestellten Tannenbäume im Weihnachtsdorf schmücken.


Viele kleine Hände schmückten die aufgestellten Weihnachtsbäume. Stolz können die Kinder auf ihre Bastelarbeiten sein. Gut gemacht.


Warm in Winterjacken eingepackt und mit Wollmütze und Handschuhen ausgestattet, bevölkerten die Kinder am späten Vormittag des 9. Dezember den Marktplatz vor dem Historischen Rathaus. Schnell hatte sich jede Gruppe einen Baum ausgesucht und das Schmücken der Bäume begann. Mit Unterstützung der Erzieherinnen verwandelten sich die Tannenbäume in schöne Christbäume. Weihnachtsmänner, Schneeketten, Engel, glitzernde Scheiben, Herzen und Sterne wurden im Nu an den grünen Zweigen angebracht. Jeden Weihnachtsbaumschmuck hatten die Mädchen und Jungen in ihren Gruppen selbst hergestellt. So sorgten sie für richtig schön geschmückte Bäume im Borkener Weihnachtsdorf.


Für jede Gruppe der Kindertagesstätte Krausgasse einen Tannenbaum im Weihnachtsdorf. Hier brachten sie selbst gebastelte Herzen und Sterne an.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!