11.09.2011

Heimatfest: 26°, nur wenige zog es am Samstagabend in das Festzelt

Krasse Gegensätze boten sich am Samstag dem Besucher des Borkener Heimatfestes. 


Bis in die Nachmittagsstunden bevölkerten Tausende Besucher die Bahnhofstraße. Am Abend kamen nur wenige, so dass man aus wirtschaftlicher Sicht das Zelt hätte schließen müssen, um zumindest die Personalkosten zu sparen.

Woran lag es? An der Band Hokus Pokus mit Sicherheit nicht, denn diese spielte auf einen hohen Niveau. Am Bier kann es auch nicht gelegen haben, dieses war wohl temperiert. Bleibt fast nur noch der Faktor Wetter. Wann hatten wir schon einmal bis in den späten Abend hinein 26° zum Heimatfest? Da hat sich bestimmt der ein oder andere lieber dazu entschlossen noch einmal den Grill aus zu packen, um den schönen Spätsommerabend im Garten zu genießen, oder den Abend in Biergärten zu verbringen, denn diese waren sehr gut besucht.

Einzigst die Betreiber der Fahrgeschäfte hatten den ganzen Tag ihr Tun. Die Jugend nutzte das gebotenen  im vollem Umfang aus.


Das Restprogramm zum Heimatfest findet man hier.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!