02.09.2011

Filmmatinee und Brunch im Themenpark am 18. September

Stummfilm-Klassiker „Sprengbagger 1010“ Am Sonntag, 18. September, präsentiert das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum der Stadt Borken im Museumscafé „Kohldampf“ des Themenpark „Kohle & Energie“ um 10 Uhr mit dem Spielfilm „Sprengbagger 1010“ einen Stummfilm-Klassiker aus den goldenen 20-iger Jahren. Eine der Hauptrollen spielt der noch heute prominente Schauspielstar Heinrich George als Industriemagnat. Die Filmbauten erstellte der russische Szenebildner Andrej Andrejew. Regie führte Carl Ludwig Achaz-Duisberg, Sohn des Großindustriellen Carl Duisberg. Der Film „Sprengbagger 1010“ wurde im Jahr 1929 uraufgeführt. Das Borkener Bergbaumuseum zeigt ihn in einer kürzlich von ZDF und ARTE aufwendig digital restaurierten Fassung mit historischer Originalmusik.


Gegensätze
Zur Handlung: Der Film erzählt die Geschichte eines Ingenieurs, der einen neuartigen Großbagger entwickelt. Sein Vorteil: Der „Sprengbagger 1010“ fördert den Rohstoff Braunkohle äußerst effizient. Der Nachteil: Die Landschaft wird komplett zerstört. Folglich gerät der Ingenieur und sein Sprengbagger in ein weit gespanntes Spannungsfeld. Technik contra Natur, Fortschritt contra Tradition, Kohle contra Heimat. Der Regisseur spitzt die Gegensätze in einer Liebesgeschichte zu. Der Ingenieur steht zwischen zwei Frauen – eine verkörpert den Zeitgeist des 19., die andere den des 20. Jahrhunderts. Statt eines Happy Ends erwartet die Zuschauer ein dramatischer Showdown. Der Film dauert anderthalb Stunden. Das Museumscafé bietet dem Filmpublikum dazu einen Frühstücksbrunch an. Die Gäste können nach der Filmvorführung am Baggerfest im Themenpark „Kohle & Energie“ teilnehmen. Brunch und Eintritt kosten 12 Euro. Zum Kinobesuch und Brunch ist unter Tel. 05682/808-271 bzw. per Mail bergbaumuseum@borken-hessen.de eine Voranmeldung erforderlich. Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung.


Auftakt zum Baggerfest im Themenpark „Kohle & Energie“. Das Bergbaumuseum der Stadt Borken zeigt den Spielfilm „Sprengbagger 1010“ aus dem Jahr 1929 mit Iwan Kowal-Samborski und Viola Garden. Foto: ARTE.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!