12.09.2011

Ab 15. September auf dem Europaplatz - Mammographie Screening für Frauen in Borken


Bereits zum zweiten Mal wird die Vorsorge zur Früherkennung von Brustkrebs durch das qualitätsgesicherte Mammographie-Screening nun in Borken angeboten. Zusätzlich zu den  Zentren in Kassel und Bad Hersfeld findet diese Früherkennung in zwei mobilen Röntgenstationen, den „Mammobilen“ statt. Ab dem 15. September steht eines dieser Mammobile in Borken auf dem Europaplatz.

Dort können alle anspruchsberechtigten Frauen der Region an der Untersuchung teilnehmen. Anspruchsberechtigt sind Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren, einem Alter, in dem das Risiko für Brustkrebs am höchsten ist.


Wenn Sie anspruchsberechtigt sind, erhalten Sie eine persönliche, schriftliche Einladung zu ihrem Vorsorgetermin. Auch die Adresse finden Sie in dieser Einladung.  Da die Einladungen nach Stadtteilen und Straßen erfolgen, bietet sich die Bildung von Fahrgemeinschaften an.

Eingeladen an den Standort werden Frauen aus Borken, Bad Zwesten, Neuental und Jesberg.
Die Kosten der Untersuchung übernehmen die  Krankenkassen, egal ob Sie gesetzlich oder privat versichert sind. Sollten Sie einen Selbstbehalt mit Ihrer privaten Kasse vereinbart haben, tragen Sie die anfallenden Kosten bis zur Höhe des Selbstbehaltes.

Ziel der Früherkennung ist es, Brustkrebs in einem möglichst frühen Stadium zu erkennen, um hierdurch die Behandlungs- und Heilungschancen zu verbessern.

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie unter: www.mammo-hessen-nord.de sowie unter der Telefonnummer der Zentralen Stelle Hessen: 0180 – 36 26 666.

Quelle: Stadt Borken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!