31.08.2011

Laufräder und Fahrradhelme

Praktische Sachspende für den Kindergarten Großenenglis 

Die alljährliche gemeinsame Bollerwagenfahrt mit dem Ortsbeirat des Borkener Stadtteils Großenenglis und der Pateneinheit der Bundeswehr aus Fritzlar, der Stabsstaffel des Kampfhubschrauberregiments 36 „Kurhessen“, ist schon Tradition und gehört mittlerweile zu den regelmäßigen Veranstaltungen zwischen den Einwohnerinnen und Einwohnern aus Großenenglis und den Soldatinnen und Soldaten aus der Dom- und Kaiserstadt. So auch im Juli diesen Jahres. Nach dem Spaziergang durch den Ort traf man sich in geselliger Runde auf dem Grillplatz.

Dort warteten Spielstationen, Hüpfburg und Schminkstand auf die Kinder und auch die Geselligkeit mit leiblichem Wohl kam nicht zu kurz. Die Lose der Tombola fanden regen Absatz, doch der 1. Preis, ein ferngesteuerter Hubschrauber, wartete vergeblich auf seinen neuen Besitzer. Amerikanische Versteigerung Spontan, so Hauptmann Eric Michael, wurde eine amerikanische Versteigerung organisiert. Und auch dieser Erlös floss in einen Spendentopf. Über den Gegenwert konnte sich wie geplant der örtliche Kindergarten freuen. So überreichten zur Unterstützung der Verkehrserziehung der Staffelkapitän und Ortsvorsteher Heinz Boppert nagelneue Fahrradhelme an die Kindergartenleiterin Birgit Wolfsdorff. „Diese Spende zeigt erneut, dass unsere Pateneinheit gut in das Dorf integriert ist“, so der Ortsvorsteher.

Gut abgestimmt Die Sachspende durch Ortsbeirat und Bundeswehr war natürlich gut abgestimmt mit dem Elternbeirat. Denn seit wenigen Tagen gehören auch vier Laufräder zum Fuhrpark des Kindergartens. Sie wurden aus dem Erlös verschiedener Veranstaltungen aus den letzten Jahren finanziert. „Ich wünsche mir für die Zukunft, dass auch künftige Elternbeiräte den Fuhrpark des Kindergartens ausbauen“, betonte die Elternbeiratsvorsitzende Nicole Müller. Mit einem freudigen, zufriedenen Lächeln auf den Lippen, nahm das Erzieherteam des Kindergartens Großenenglis die beiden Sachspenden entgegen. Mit neuen Laufrädern und schützenden Fahrradhelmen am Zebrastreifen des Schulhofs am Kindergarten Großenenglis.


Die Kinder probierten die Sachspenden gleich aus und die Erwachsenen freuten sich (hinten v.l.: Birgit Wolfsdorff, Hauptmann Eric Michael, Anke Hellwig, Ortsvorsteher Heinz Boppert, Nicole Müller, Elke Bublak).

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare mit Beleidigungen, jugendgefährdeten Inhalten und dergleichen, werden gelöscht. Konstruktive Meinungen jederzeit willkommen!