30.12.2011

Einen guten Rutsch in das neue Jahr


borkaner.de wünscht allen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2012. Möge es allen in erster Linie Gesundheit bringen.

aboutpixel.de / let's get the party started © Stef2k

Wir sehen uns 2012 an gleicher Stelle wieder.

28.12.2011

Abfallkalender 2012

Nachstehend der Abfallkalender Stadt Borken (Hessen) zum ausdrucken/herunterladen oder einfach nur zum lesen. Hinweis: hier handelt es sich um den Kalender 2012. Den aktuellen Kalender des laufenden Jahres finden Sie unter dem Menüpunkt "Stickies" als PDF zum Download.



Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Alle Angaben ohne Gewähr.

Demnächst bitte mit Quellenangabe

Der Artikel nebst Foto in den Heimatnachrichten (MB-Media) von heute kommt mir doch irgendwie bekannt vor!? Siehe Bericht borkaner.de vom 24.12.2011. Eine kurze Quellenangabe hätte nicht geschadet liebe Redaktion von  MB-Media


Parkplatz Molkenpfad - Überfahrt nicht mehr möglich

Auch der letzte (konsequente) Schritt wurde durchgeführt. Dicke Steine blockieren schon seit Tagen die Überfahrt über den Parkplatz am Friedhof. Somit ist die "Rennstrecke" Molkenpfad weiter entschärft wurden.


24.12.2011

Weihnachtswunsch ging in Erfüllung

Ein erster Weihnachtswunsch ging heute in Erfüllung. Die kleine Letizia Krol (4 Jahre) aus Borken-Lendorf hatte auf dem Borkener Weihnachtsmarkt 2011 ihren Wunschzettel abgegeben. Eine Kindernähmaschine sollte es sein, wenn der Weihnachtsmann extra für sie einen Zwischenstop in Borken-Lendorf machen sollte. Denn auch Letizia weis, der Weihnachtsmann hat alle Hände voll zu tun am heiligen Abend und kann nicht jedem Kind persönlich ein Geschenk überreichen.


Dieser ausgefallene Wunsch veranlasste den Weihnachtsmann auf seiner heutigen Rundreise Letizia den Wunsch persönlich zu erfüllen. Das es große Augen gab, versteht sich von selbst. Auch anwesende Eltern und Großeltern staunten nicht schlecht über den überraschenden Besuch.

22.12.2011

Schon alle Geschenke?

Nein? Dann einfach stressfrei in Borken einkaufen und sparen, denn in Borken zahlt man keine Parkgebühren!

Keine Parkgebühren in Borken

21.12.2011

Borkener Bergzwerge bedankten sich bei den Sponsoren

Bei Kaffee, Stollen und Plätzchen bedankten sich die Borkener Bergzwerge bei den Sponsoren

Sponsoren aus der Borkener Geschäftswelt hatte am vergangenen Montagnachmittag, dem 12. Dezember, die Kinderkrippe „Borkener Bergzwerge“ zu Kaffee, Glühwein, Weihnachtsstollen und Plätzchen eingeladen. Stadtrat Horst Schönhut begrüßte die Gäste, die die Innenausstattung der kommunalen Kinderkrippe mit Sach- und Geldspenden unterstützten. „Wir möchten Ihnen in dieser vorweihnachtlichen Atmosphäre Danke sagen und Ihnen zeigen, was wir mit Ihren Spenden angeschafft haben.“


Kinderkrippenleiterin Sandra Bär (rechts) führte die Sponsoren durch die mittlerweile mit Leben gefüllten Gruppenräume der Kinderkrippe „Borkener Bergzwerge“.

Video: Wo ist das Schloß

Gerade eine E-Mail erhalten. Es gibt was neues von "Gina Engels" aus Borken.



Weitere Infos unter www.ginaengels.de

Gewinnabholung Weihnachtsmarkt 2011

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die noch nicht abgeholten Gewinne aus der Verlosung bis zum 31.12.2011 abgeholt werden müssen.

Die Gewinne können bei EuronicsXXL, Pferdetränke 16, 34582 Borken abgeholt werden. Bitte entsprechenden Losabschnitt nicht vergessen!

Losnummern, die etwas gewonnen haben findet man auf der Seite der Borkener Gewerbevereinigung e.V.

Raiffeisenbank gab mittlerweile 87 Bobbycars aus

Eine Erfolgs-Story geht weiter

Mit der Ausgabe von 23 Bobbycars seit April diesen Jahres, nahmen am vergangenen Donnerstag, dem 8. Dezember weitere vier Kinder ihr Bobbycar persönlich in der Hauptstelle der Raiffeisenbank Borken in Empfang. Damit haben seit Beginn der Aktion vor ca. 2,5 Jahren 87 kleine blaue Flitzer einen glücklichen neuen Besitzer gefunden.


v.l. stehend: Reiner Becker (Privatkundenbetreuer der Raiffeisenbank Borken), Swen Becker und Lucas Pelczer (beide R+V Versicherung), Monika Beier (Privatkundenbetreuerin der Raiffeisenbank Borken); v.l. auf den Bobbycars: Havin Bozan, Narisara Meyer, Moritz Wiederhold und Charlotte Finger jeweils in Begleitung mit ihrer Mutter.

20.12.2011

Schon mal einprägen das Winterbild...

...denn so wird es vermutlich nicht bleiben bis Weihnachten :-(


Konfis proudly present: "Herbergssuche heute"

Krippenspiel 2011 online.



Die Konfirmandinnen und Konfirmanden Borken I und Freudenthal erzählen ein modernes Krippenspiel hier auf dieser Seite im Internet. Im Konfirmandenunterricht haben sie zunächst die beiden biblischen Weihnachtsgeschichten kennen gelernt und anschließend überlegt, was ihnen daran heute im Jahr 2011 wichtig ist und Ihnen, den Lesern unserer Homepage, weitererzählen wollen. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden haben schließlich in dem Krippenspiel "Herbergsuche heute" von Anja Dreher (in: Wolfgang Gies (Hg), Das große Buch der Krippenspiele. Für Kindergarten, Schule und Gemeinde, Freiburg 2008, 56-62) ihre Ideen und Gedanken annähernd wiedergefunden. Und nun seien Sie gespannt auf die folgenden sieben Szenen des etwas anderen Krippenspiel der Konfirmanden - in diesem Jahr erstmals online!

Zu den Videos geht es hier entlang...

5.000 Euro im PS-Los-Sparen gewonnen

Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für Margitta Hazuka

Wenn das nicht ein tolles Weihnachtsgeschenk ist! Für eine vorweihnachtliche Bescherung sorgte die Stadtsparkasse Borken mit einem 5.000 Euro-Geldgewinn im beliebten PS-Los-Sparen. Das Glückslos gehörte Margitta Hazuka aus der Kernstadt, die verständlicherweise und Freude strahlend die Glückwünsche ihres Kundenberaters Rolf Güde entgegen nahm.


Pure Freude über einen 5.000 Euro-Geldgewinn im PS-Los-Sparen der Stadtsparkasse. Dazu gratulierte Kundenberater Rolf Güde der glücklichen Gewinnerin Margitta Hazuka.

19.12.2011

Seltenes Schauspiel - es Schneit :-)

Das man dieses noch in unseren Gefilden erleben darf! :-)


Wäre ja schön, wenn es bis Weihnachten anhält.


Stadtsparkassenmitarbeiter unterstützen Homberger Tafel

Weihnachtspäckchen für Kinder gepackt

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtsparkasse Borken ist das eine selbstverständliche Sache und bereits ein Stückchen Tradition. So holte man sich auch in diesem Jahr Sterne mit Weihnachtswünschen im Wert von jeweils 15 Euro von der Homberger Tafel. „Gern wollen wir im Kolleginnen- und Kollegenkreis dazu beitragen, einige Wünsche der Kinder zu erfüllen. Durch den engen Kontakt zur Homberger Tafel wissen wir, dass auch Familien aus dem Geschäftsgebiet unserer Stadtsparkasse von der Tafel betreut werden“, erläuterte Karin Kanold als Personalratsmitglied des Kreditinstitutes. Und so packten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fleißig die versprochenen Päckchen und füllten sie mit passendem Inhalt. Vor wenigen Tagen wurden die Weihnachtspäckchen in der Kundenhalle an Peter Lauckner von der Homberger Tafel überreicht. Der sagte nicht nur ein herzliches Dankeschön, sondern versprach auch die Verteilung der Geschenke pünktlich bis zum Weihnachtsfest an die betreuten Kinder und Jugendlichen.


Als Helfer des Weihnachtsmannes und des Christkindes entpuppten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtsparkasse Borken. Für die Homberger Tafel packten sie fleißig Weihnachtspäckchen und übergaben sie an den Koordinator Peter Lauckner (links).sb.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

18.12.2011

Vereinsförderung ist Herzenssache

Stadtsparkasse überreichte Spenden aus dem PS-Zweckertrag

126.301 verkaufte Lose von Januar bis November, 65.606,50 Euro an ausgeschütteten Geldgewinnen in elf Monaten, ein Opel Insignia als Sonderpreis und der Spitzenplatz im PS-Los-Verkauf im gesamten Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen. Dies alles zusammen bildete die Basis für eine Spendenüberreichung aus dem PS-Zweckertrag über 10.000 Euro an 40 Vereine und Verbände aus dem Geschäftsgebiet der Stadtsparkasse Borken am Donnerstag, dem 8. Dezember.


Der künftige Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Borken Christoph Ernst verteilte die Spendenumschläge persönlich. Neben Kurt Brose vom Kaninchenzuchtverein K 60 Kleinenglis, erhielten weitere 39 Vereine und Verbände einen Zuschuss zur Vereinskasse.

17.12.2011

Weihnachtsbasar in Gombeth

Vereinsgemeinschaft freute sich über sehr gut besuchte VeranstaltungSo wie in den letzten Jahren veranstaltete die Vereinsgemeinschaft Gombeth den diesjährigen Weihnachtsbasar wieder am 2. Advent im Gemeinschaftshaus des Stadtteils. Ortsvorsteher Sascha Krone begrüßte alle Anwesenden, bedankte sich bei den Mitwirkenden für ihre Hilfe und eröffnete den diesjährigen Basar. Im Anschluss wurden vom Singkreis der evangelischen Kirche weihnachtliche Lieder vorgetragen.


Der Singkreis Gombeth sorgte mit seinen Liedbeiträgen für ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Programm.

16.12.2011

Hildegard Göbel im Kreis „ihrer“ Kinder verabschiedet

Sie hat die Kindergartenarbeit mitgeprägt Sie hat es sich verdient! Seit dem 1. Dezember hat für Hildegard Göbel, Leiterin der Kindertagesstätte Metzen Tannen, die Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit begonnen, ehe sie endgültig im Mai 2014 in den wohl verdienten Ruhestand geht. Eine kleine Feierstunde mit einem rund halbstündigen Programm hatten „ihre“ Kindergartenkinder für sie vorbereitet. Mit dabei natürlich das ganze Team der Kindertagesstätte, Bürgermeister Bernd Heßler, Personalratsvorsitzende Petra Keim sowie Vertreter des Elternbeirates.


Im Kreis „ihrer“ Kinder wurde Hildegard Göbel aus dem aktiven Arbeitsleben verabschiedet. Dabei sangen die Mädchen und Jungen sowie das Kindertagesstättenteam Liedtexte zur beruflichen Laufbahn in anerkennender und schöner Form.

15.12.2011

Richtfest für Neubau am Standort der Gombether Mühle

Bauarbeiten im Zeit- und Kostenplan 

Der Richtkranz mit seinen bunten Bändern weht seit Montag, 5. Dezember über dem Neubau am Standort der ehemaligen Gombether Mühle. Das hat natürlich seinen Grund, denn auf dem Gelände entsteht seit September ein Tagungs- und Gästehaus, das künftig als Ausbildungszentrum von der Hephata-Diakonie genutzt wird. Bildungsprogramme für Schulklassen und Jugendgruppen zum Thema Landleben und Zusammenleben in Europa sind vorgesehen.


Vom First des Rohbaus sprach Zimmermeister Rainer Bangert seinen Richtspruch für den Neubau des Tagungs- und Gästehaus am Standort der ehemaligen Mühle im Borkener Stadtteil Gombeth.

14.12.2011

Borkener Weihnachtsdorf wurde zum geselligen Treffpunkt

Romantische Atmosphäre in den Altstadtgassen
Vom Historischen Rathaus ertönte kurz nach 16 Uhr das Glockenspiel „O du fröhliche“. Damit wurde musikalisch das Zeichen für die Eröffnung des Borkener Weihnachtsmarktes gegeben. Die Betreiber der rund 30 Buden und Stände, die sich zwischen Marktplatz und Stadtkirche gruppiert hatten, legten noch letzte Hand an die Dekoration an. Sie rüsteten sich für die Besucher als geselligen Treffpunkt. Und als sich langsam die Dämmerung zwischen den Häuserzeilen ausbreitete, wurden diese vom vielfachen Kerzen- und Lichterglanz erhellt. Schnell verbreitete sich eine harmonische und romantische Atmosphäre die Stil hatte. Dazu dezent im Hintergrund festliche Advents- und Weihnachtsmusik. Stolz konnten die Borkener auf ihr kleines aber feines Weihnachtsdorf sein.


Je kleiner die Kinder, desto schöner waren ihre Gedichte. Freudig und ohne Furcht schaute dieser Dreikäsehoch zum Weihnachtsmann auf.

Kindertagesstättenkinder schmückten die Weihnachtsbäume

Mit Schneeketten, Engeln und Weihnachtsmännern
In Zweierreihen und Händchenhaltend marschierte die Spatzen-, Bären-, Mäuse- und Pinguingruppe sowie die Vorschulbande der Kindertagesstätte Krausgasse durch die Innenstadt zum Marktplatz in der Altstadt. Es gehört zur Tradition des Borkener Weihnachtsmarktes, dass die Mädchen und Jungen am Eröffnungstag die aufgestellten Tannenbäume im Weihnachtsdorf schmücken.


Viele kleine Hände schmückten die aufgestellten Weihnachtsbäume. Stolz können die Kinder auf ihre Bastelarbeiten sein. Gut gemacht.

12.12.2011

Losnummern der Gewinnlose vom Weihnachtsmarkt

Die Losnummern der Weihnachtsmarktverlosung 2011 sind online und können hier eingesehen werden.
Inhaber von Losen die noch auf den ersten Preis schielen (Elektrofahrrad im Wert von 1.999,99 €) sei gesagt, dieser Preis ist vergeben. Herr Jürgen Hose aus Wabern-Uttershausen ist der glückliche Gewinner.


v.l. Volker Nitsche, Ulf Warlich (BGV),
Jürgen Hose mit Lebensgefährtin

Borkener Jahresrückblick 2011

Das Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu und da darf ein kleiner Jahresrückblick nicht fehlen. Bei dem ein oder anderen Foto sind entsprechende Verweise dabei, wo es weitere Informationen/Bilder/Videos gibt.

Januar:
Hochwasser war ein Thema im Januar...


Hochwasser, nicht nur an der Schwalm

Februar:


Ein neuer Tag wurde eingeführt: Lady`s Day,
"Frauen waschen Ihr Auto" :-)

11.12.2011

Musikalischer Weihnachtsgruss vom Weihnachtsmarkt Borken

Kinder Musik AG (Klasse 3 u.4) auf dem Borkener Weihnachtsmarkt 2011



Endspurt Borkener Weihnachtsmarkt 2011

Das Wetter passt. Kalt und ein schöner Sonnenaufgang am heutigen Sonntag.


Noch bis 18 Uhr haben Sie die Möglichkeit den Borkener Weihnachtsmarkt zu besuchen. Wenn Sie noch einen der attraktiven Preise gewinnen möchten, haben Sie noch bis 17 Uhr die Möglichkeit die Lose käuflich zu erwerben. Dann ist aber Schluß, denn der Hauptpreis und weitere Sachpreise werden ab 17 Uhr gezogen.

Zum Programm




Wer den Sonnenaufgang heute verpasst hat...


08.12.2011

Geschenkideen auf dem Weihnachtsmarkt 2011

Kunsthandwerk mit Geschenkideen
Geselliger Treffpunkt zwischen Buden und Ständen


Von einer Vielfalt an Buden und Ständen ist der Borkener Weihnachtsmarkt geprägt. Gut 30 Namen umfasst die Liste der Anbieter und Aussteller. Gerade das Kunsthandwerk wird die eine oder andere Geschenkidee präsentieren. Doch einmal mehr wird das Borkener Weihnachtsdorf zu einem geselligen Treffpunkt. Es wird gemütlich im Rund des Marktplatzes vor dem historischen Rathaus und in den Straßen und Gassen der Borkener Altstadt. Gut drei Dutzend Buden und Stände füllen am kommenden Wochenende das steinerne Pflaster.


Kleine Geschenkideen werden die kunsthandwerklichen Stände im Borkener Weihnachtsdorf anbieten. Und ein heißer Glühwein gehört zum Markttreiben dazu.

07.12.2011

Schick sieht er aus der Marktplatz. Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt fast abgeschlossen

Die Weihnachtsmarktbuden sind fast komplett aufgebaut und viele fleissige Hände haben rund um den Marktplatz unzählige Lichterketten aufgehangen und Weihnachtsbäume platziert, damit der Markt pünktlich am Freitag, 09.12.2011 um 17:30 Uhr offiziell eröffnet werden kann.

Die Rahmenbedingungen sind schon mal perfekt, jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.


Siehe auch Wunschzettel schreiben und Programm zum Borkener Weihnachtsmarkt.

Wunschzettel schreiben zum Weihnachtsmarkt 2011

Wunschzettel schreiben für den Weihnachtsmann
Kindliche Vorfreude wächst im Borkener Weihnachtsdorf


In die Ereignisse und Geschichten der vorweihnachtlichen Zeit müssen vor allem die Kinder eingebunden werden. Mit dem Zählen der noch verbleibenden Kalendertage, mit all der kindlichen Begeisterung und Unbekümmertheit, mit all ihren Geschichten, Erzählungen, Geheimnissen, Märchen, Sagen und Legenden. Wird mein Wunschzettel erfüllt? Was bringt mir das Christkind oder der Weihnachtsmann am Heiligen Abend? Die Fantasie im Kopf, im Geist muss leben, muss bleiben, wachsen, bewahrt und bereichert werden.

Foto: h-jp

Terminplan Stadtjugendpflege 2012 steht

Von Jugendforum über Aktionstage bis zur Radtour Stadtjugendpflegerin Steffi Schulte: "Terminplanung 2012 steht"


Redaktionsschluss für den Kulturkalender der Stadt Borken, der Anfang Februar 2012 in gedruckter Version erscheinen wird, war bereits am 2. Dezember. Ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm wartet dabei auf die Öffentlichkeit. Bestandteil dieser Terminplanungen und vor allem der Terminabstimmungen sind auch die Vorhaben der Stadtjugendpflege, auf die Stadtjugendpflegerin Steffi Schulte bereits jetzt aufmerksam machen will.

KW 49/2011: Wohin am Wochenende?

09.12.2011: Borkener Weihnachtsmarkt (weitere Informationen/Programm)

06.12.2011

Polarlichter auf Borkens Dächern?

Seltsame Lichterscheinungen auf den Dächern (Pegasus u. ehem. Eisdiele). Es war doch nicht ewa der Nikolaus, der seine Runden über Borken zog? :-)

Einbruch in Imbiss

Wie die Polizeistation Homberg/Fritzlar bekannt gibt haben unbekannte Täter in der Nacht zum 06. Dezember 2011 einen Einbruch in einem Schnellimbiss in der Philipp-Reis-Straße in Borken verübt. Das Diebesgut bestand aus einem Flachbildschirm, einer Registrierkasse, einem Handy, einer Spiegelreflexkamera, Bargeld und 3 Flaschen Schnaps in einem Gesamtwert von ca. 1000 €. Die Täter waren gewaltsam durch ein Fenster in die Räumlichkeiten eingedrungen.

Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Tel.: 05681/7740.

Foto: aboutpixel.de Platz da © Sebastian Drolshagen

05.12.2011

Rechtzeitig vor Weihnachten - Klimaprämie in Höhe von 50 €

Förderprogramm Klimaprämie Kühl kalkulieren, Energiesparprämie kassieren 

Seit vielen Jahren engagiert sich der Schwalm-Eder-Kreis für die Einsparung von Energie und ist dafür auch mehrfach ausgezeichnet worden. Mit dem Erfolg beim Bundes-Wettbewerb "Kommunaler Klimaschutz 2010" hat der Kreis ein Preisgeld von 20.000 Euro erhalten, von dem nun die Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises mit dem Kauf eines modernen Kühl- und/oder Gefriergerätes profitieren können und sollen. 

Durch den Austausch "Neu" gegen "Alt" besteht die Chance Strom und Kosten einzusparen. Moderne Kühl- und Gefriergeräte mit dem Energieeffizienzlabel "A++" - oder besser - verbrauchen 40 % weniger Strom als herkömmliche Kühlgeräte der Klasse A. Mit dem Kauf eines neuen, energiesparasamen Kühl- und Gefriergerätes sparen die Bürgerinnen und Bürger dauerhaft bares Geld und leisten einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz.

Grund genug für des Schwalm-Eder-Kreis, die Kaufentscheidung mit einer Prämie von 50 Euro pro Gerät zu unterstützen.

Informationen und Download Infoflyer unter www.klimaschutz-schwalm-eder.de

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Erster "Schneesturm" über Borken

OK, es war nur ein erster kleiner Schneesturm der gerade über uns hinweg fegte, aber immerhin :-)


04.12.2011

Update: Android APP borkaner.de V1.1

Die APP wurde überarbeitet und steht in der Version 1.1 zur Verfügung. Neben der Möglichkeit die APP auch auf SD-Karte zu verschieben, gab es noch ein paar kleine Änderungen. Siehe Versionshistorie.

Infos und Download...

03.12.2011

"Rennstrecke" Molkenpfad entschärft

Die Straßenarbeiten ließen schon vermuten, dass da Verengungen hinkommen. Bin nur mal gespannt wann der erste diese nicht bemerkt. Somit ist die "Rennstrecke" Molkenpfad ein wenig entschärft wurden.






30.11.2011

Kling Glöckchen und Glühweinduft

Kleinengliser Weihnachtsmarkt im Schutz der St. Michael-Kirche

Mit dem 1. Advent hat nun die Vorweihnachtszeit begonnen. Eine Zeit voller Vorfreude, Besinnung, Lichterglanz und festlicher Stimmung. Fester Bestandteil dieser Wochen sind die Weihnachtsmärkte in Stadt und Land. So auch im Borkener Stadtteil Kleinenglis, wo am vergangenen Sonntag rund um den Günter-Foß-Platz zu Fuße der St. Michael-Kirche der 24. Kleinengliser Weihnachtsmarkt eröffnet wurde. Friedlich grasten die beiden Malteseresel in ihrem Gatter auf der Mitte des Platzes. Drumherum gruppierten sich die Weihnachtsbuden der örtlichen Vereine, die gemeinsam mit dem Ortsbeirat den Markt organisiert hatten.


Viele Kinder trugen dem Nikolaus auf dem Kleinengliser Weihnachtsmarkt ein schönes Weihnachtsgedicht vor. Ein kleines Geschenk erhielten alle Mädchen und Jungen.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

Gerade wenn die Dunkelheit über die Innenstadt hereinbricht, ist die Figurengruppe „Engel und Bergmann“ eine optische Bereicherung in der Borkener Bahnhofstraße.



Bis auf den letzten Platz besetzt Classic Spektakulär – Ein Rathauskonzert der besonderen Art

Beim weihnachtlichen Rathauskonzert am vergangenen Sonntag faszinierten die Koloratursopranistin Katerina Beranova sowie der lyrische Tenor Claus Durstewitz das Publikum, stilsicher begleitet von Pianistin Vĕra Bauerová.

Das Repertoire des Duos im bis auf den letzten Platz besetzten Rathausfoyer ließ keine Wünsche offen. Lieder von Rossini, Mozart, Strauß, Lehàr und anderen Komponisten standen auf den Notenblättern. Katerina Beranova beeindruckte besonders durch ihre Stimmgewaltigkeit z.B. bei Batti batti aus Don Giovanni von W.A. Mozart. Im zweiten Teil des Konzerts faszinierte Claus Durstewitz durch seine Interpretation des Wolgaliedes aus der Operette „Der Zarewitsch“.

Besonders bei den Duetten konnte man die innere Verbundenheit der Künstler spüren. Eine perfekte Mischung aus stimmgewaltigen Arien im Wechsel mit wunderschön gemeinsam interpretierten Liedern zog die Konzertbesucher in ihren Bann. Ein wirklich spektakulärer Auftritt dieser Ausnahmekünstler.

Vĕra Bauerová, die die beiden am Klavier temperamentvoll begleitete und die Leidenschaft und das feine Gespür der Sänger damit stimmig unterstütze, erntete gleichfalls verdient starken Applaus am Ende des Konzerts. Drei Zugaben forderte das begeisterte Publikum ein, bis Bürgermeister Bernd Heßler die Konzertbesucher nach diesem eindrucksvollen Abend verabschiedete.

Katerina Beranova und Claus Durstewitz begeisterten das Publikum im Rathausfoyer am 1. Advent.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Immobilienvermittlung - Stadtsparkasse Borken erhält Auszeichnung

Was viele nicht wissen: Wenn es um die Vermittlung von Wohnimmobilien geht, können die Interessenten auf die umfassende Marktkenntnis der Sparkassen und der LBS Immobilien GmbH zählen. Gemeinsam sind sie die Nummer 1 auf dem Gebiet der Wohnimmobilienvermittlung in Hessen und Thüringen. Im Jahr 2010 vermittelten die LBS Immobilien GmbH zusammen mit den Sparkassen in Hessen und Thüringen ca. 3.000 Immobilien mit einem Wert von über 375 Millionen Euro, dies bedeutet eine Steigerung von rund 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Jetzt den Marktführer testen
Der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist ungebrochen. Kaufinteressenten profitieren vom aktuellen Zinstief und der umfassenden Kompetenz der LBS Immobilien GmbH und den Sparkassen, damit das Eigenheim kein Traum bleibt. Interessenten können im Internet unter www.sparkassen-immobilien.de aus über 32.000 Immobilien wählen. In der Stadtsparkasse Borken ist Immobilienmakler Günter Zimmermann der Spezialist für Hauskäufe oder -verkäufe.

Weihnachtsdorf im Ambiente der Altstadt von Borken

Borkener Weihnachtsmarkt vom 9. bis 11. Dezember

Nicht nur im Rund des einladenden Marktplatzes zwischen dem "Historischen Rathaus" und der "Evangelischen Stadtkirche" werden die Buden und Stände des Borkener Weihnachtsdorfes vom 9. bis 11. Dezember aufgebaut. Ziel ist es, den Ring um die Kirche im Bereich der oberen Bahnhofstraße und der Kirchstraße vor allem mit Anbietern von kunsthandwerklichen Ständen zu schließen und damit das weihnachtliche Angebot zu erweitern und die Attraktivität des Weihnachtsdorfes zu erhöhen. So wird die kleine aber feine Borkener Altstadt zu einer idealen Kulisse mit einem stimmungsvollen Ambiente. Dazu die festlich beleuchteten Altstadthäuser, der bergmännische Schwibbogen, die beleuchtete Figurengruppe „Engel und Bergmann“ sowie die fantasievoll geschmückten Tannenbäume durch die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte Krausgasse. Alles zusammen mehr als nur ein Hauch der feierlichen und besinnlichen Zeit. Der Borkener Weihnachtsmarkt am Wochenende zum dritten Advent wird ganz sicher zu einem lohnenswerten und attraktiven Ziel.

29.11.2011

Radweg zwischen Kerstenhausen und der Stockelache kommt voraussichtlich 2014

Borken-Kerstenhausen. Auf das Schreiben von Landrat Frank-Martin Neupärtl, mit dem er um Unterstützung bei der Realisierung des Radweges zwischen Borken-Kerstenhausen und dem Badesee „Stockelache“ bittet, hat jetzt Staatsminister Posch geantwortet. Der Radweg habe auch aus Sicht des Landes eine hohe Priorität und sei insbesondere zur Erhöhung der Verkehrssicherheit erforderlich – so der Minister. Die für den Bau benötigten Mittel müssten aber seitens des Bundes bereitgestellt werden....

Der komplette Artikel ist bei SEK-News hier zu finden

27.11.2011

Die Zeichen stehen auf Weihnachten

Seit ein paar Tagen leuchten auch in Borken wieder die Weihnachtssterne, die Schaufenster sind passend dekoriert und die ersten Weihnachtsmärkte in der Region schließen heute Abend ihre Pforten.


Aber irgendwie will sich bei mir keine Weihnachtsstimmung einstellen. Woran liegt es? An den "frühlingshaften" Temperaturen? Die hatten wir früher auch schon um diese Jahreszeit. An Amazon die sich angeblich schon jetzt am Gabentisch von Vater Staat laben, wie der Spiegel zu berichten weiß ( http://goo.gl/tmJw9 ) und dieses jeglichen Glauben an Weihnachten verlieren lässt? Die zahlreichen Bettelbriefe und Anrufe von nicht gerade vertrauenswürdigen "Organisationen", die täglich auf einen herein prasseln, die einem auch den Spaß an der Sache vermiesen? Ich weiß es nicht. Vielleicht waren es aber auch die Weihnachtsmänner, die mich bereits im Oktober von dem ein oder anderem Regal anblickten und zu sagen schienen: "Kauf mich". Das wird es wohl gewesen sein. Denn durch diese "Kaufanreize" wurde die innere Uhr umprogrammiert und man hat gar nicht bemerkt: Weihnachten war schon.

Trotz alledem wünsch ich eine schöne Adventszeit. Wollen wir hoffen, dass der Geist von Weihnachten doch noch Einzug hält.

Der Artikel ist mit weiteren Verweisen auch auf unserer Google+ Seite zu finden.

24.11.2011

Nachtrag zur neuen Imagebroschüre der Stadt Borken

Wie gestern berichtet, kann die Imagebroschüre im Bürgerbüro kostenlos abgeholt werden. Wer den Weg zum Bürgerbüro nicht gehen mag (aus welchen Gründen auch immer), kann sich hier die PDF-Version ansehen und ggf. herunter laden.

Broschüre in eigenem Fenster öffnen und online lesen

Beileger zur Broschüre mit Adressen und Ansprechpartnern öffnen und online lesen

23.11.2011

Neue Imagebroschüre über Borken (Hessen) erschienen

Leben – Wohnen – Arbeiten 

Die Stadt Borken (Hessen) hat in Zusammenarbeit mit dem mediaprint infoverlag eine neue Stadtbroschüre erstellt. Mit Hilfe dieser Broschüre können sich Bürger, Zugezogene, aber auch Gäste umfassend über die Stadt Borken informieren.

Ehemals ein Ackerbürgerstädtchen, danach Industriestandort mit Bergbau und Kraftwerk und nach einem erfolgreichen Strukturwandel auf dem Wege zu einem touristischen Mittelzentrum, hat sich die Stadt Borken (Hessen) im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Tradition und Moderne gehen eine gelungene Symbiose ein. Die neue Stadtbroschüre soll Appetit auf die Großgemeinde mit ihren 15 Stadtteilen machen und den Lesern zeigen, was Borken alles zu bieten haben.

24. Kleinengliser Weihnachtsmarkt am 27. November

Posaunenchor, Märchentante und Weihnachtsmann
24. Kleinengliser Weihnachtsmarkt am 27. November


Die Zeit der Weihnachtsmärkte wird auch in der Großgemeinde Borken mit der beginnenden Adventszeit eingeläutet. Auf diese ganz besonderen Wochen freuen sich jung und alt, groß und klein. So werden die Tage bis zum bevorstehenden Weihnachtsfest gezählt.

Gerade in der Gemeinschaft der kleinen Dörfer und Ortschaften, sind die Weihnachtsmärkte familiär und gemütlich. Und so laden ganz herzlich die örtlichen Vereine und der Ortsbeirat im Borkener Stadtteil Kleinenglis zum mittlerweile 24. Weihnachtsmarkt am Sonntag, 27. November, dem 1. Advent ein. Andacht und Streichelzoo Mit einer weihnachtlichen Andacht, musikalisch umrahmt vom örtlichen Posaunenchor, beginnt um 14 Uhr das vielseitige Angebot auf dem Günter-Foß-Platz.

Foto (c) kleinenglis.de

Motorgeräte Parske unterstützt Feuerwehr Gombeth

Für die Sicherheit der Einwohner
Feuerwehr Gombeth schafft Motorkettensäge an


 Eine Motorkettensäge schaffte in diesen Tagen die Freiwillige Feuerwehr im Borkener Stadtteil Gombeth an. Die Firma Parske spendete die dazu passende Ausrüstung in Form von Schnittschutzhose und Schutzhelm. Die Anschaffung war notwendig, um auf die gestiegene Anzahl von Unwettereinsätzen, wie z.B. umgestürzte Bäume reagieren zu können. Die Sicherheit der Gombether Einwohnerinnen und Einwohner wird dadurch weiter gestärkt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 600 Euro, finanziert durch Spenden und eigene Mittel der Freiwilligen Feuerwehr Gombeth. Der Firma Parske und allen anderen Spendern ein Herzliches Dankeschön.

v. l. Wehrführer Tobias Hiebsch, Geschäftsinhaber Hans-Werner Parske,
Roger Zaschke mit Säge und Schutzkleidung sowie stellv. Wehrführer Michael Pelz.

Quelle: Stadt Borken (Hessen)

Wenn ich König der Schwalm-Aue wär

Zukunftswerkstatt des Vereins Regionalentwicklung Schwalm-Aue

40 Teilnehmer aus der Region Schwalm-Aue nahmen an einer Veranstaltung der besonderen Art des Vereins Regionalentwicklung Schwalm-Aue teil. Im Rahmen einer Zukunftswerkstatt im Haus der Generationen in Wasenberg beschäftigten sie sich mit der zukünftigen Entwicklung auf dem Land. Sie wagten einen Blick in das Jahr 2030, träumten einen Zukunftstraum und entwickelten daraus Zukunftsentwürfe und Ideen für die Schwalm-Aue.

Die Bunte Bühne Großenenglis gab zu Beginn Denkanstöße mit einem Szenischen Spiel zum Demografischen Wandel. Der Liedbeitrag (frei nach Rio Reiser) „Wenn ich König der Schwalm-Aue wär“, war Einstieg in den Königstraum, bei dem die Teilnehmer als König die Geschicke der Region steuern sollten. Fragen wurden diskutiert wie: Was zeichnet unsere Region in 2030 aus? Was benötigen wir, um dorthin zu gelangen und worauf können wir bereits heute zurückgreifen? Eine wunderschöne Landschaft, eine lebendige Kultur, ein gutes Ausbildungsangebot wurden als Pluspunkte benannt.

Ein Abend voller Lebensqualität

Das Publikum genoss Alltagsgeschichten und Gaumenfreuden

Als die ersten Plakate in der Borkener Innenstadt angebracht wurden, war der kulinarisch-literarische Abend mit der Kasseler Journalistin und Autorin Petra Nagel am vergangenen Freitag im Hotel am Stadtpark-Bürgerhaus schon bis auf wenige Plätze ausverkauft.



22.11.2011

Kunst, Graffiti an more in Borken...

Die Tage ist mir ein Graffito aufgefallen, was mich auf die Idee brachte mal daraus eine Serie zu machen. Neben dem unten abgebildeten Foto gibt es mehr Fotos auf der Google+ Seite von borkaner.de. OK sind erst 2 Fotos im Album drin. Aber es werden mehr werden...


zum Album bei Google+